Sektionsabend Februar

„Das Naturparadies Neuseeland“ am 20. Februar um 20 Uhr im Sportheim Westercelle, Wilhelm-Hasselmann-Str. 51

Es besteht aus Nord- und Südinsel und einigen kleinen Inseln. Die Großfähre bringt uns bei stürmischer See über die Cook Strait und durch den Queen Charlotte Sound nach Picton auf die Südinsel. Mit dem Auto geht es dann entlang der zerklüfteten Nord- und Westküste bis ins Flordland zum Milford Sound. Entlang der 600 km langen Küstenstraße eröffnen sich uns immer wieder neue landschaftliche Höhepunkte.Wandern im Norden der naturbelassenen Küstenabschnitte mit ihren feinsandigen Stränden: Eine über 100 Meter lange Swing-bridge überspannt den beeindruckenden Canyon, den die Wasser des Buller Rivers geschaffen haben. Der Besuch in Hokitika, die Stadt des Jadesteins, gibt uns die Möglichkeit bei der Schmuckher-stellung den Steinschleifern über die Schulter zu schauen. Weiter südwärts beeindrucken die bizarren Kalksteinformationen der Pancake Rock ́s.Im Süden erstrecken sich die neuseeländischen Alpen mit ihren Gletschern und dem Bergriesen „Mount Cook“. Die Begegnungen mit dem Spaßvogel – dem Kea – sind nicht zu umgehen.Hohes Tussokgras und Flussbettdurchquerungen halten uns nicht davon ab, weitere Exkursionstouren zu unternehmen. Wir überqueren die Alpenkette zur sonnigen Ostküste. Hier prägen Schafsfarmen und riesige Flächen mit Obst- und Weinanbaugebieten das Landschaftsbild. Wieder dem Norden zugewandt, kommen wir nach Kaikora, wo Wale – Orkas – Delfine – Seelöwen – zu Hause sind. Wieder angekommen in Picton endet die Südinsel-Entdeckertour. Die Nordinsel mit ihren Vulkanen und der dazugehörigen Geothermallandschaft wartet noch auf uns – Fortsetzung folgt im nächsten Jahr! L. Fligg

Hinweis: Wer eine Kleinigkeit essen möchte, komme bitte schon um 18:30 Uhr.